Keramikplatten

Terrazzo

  • Frostbeständigkeit, DIN EN ISO 10545-12: Die Frostbeständigkeitsprüfung erfolgt an 10 Stück bzw. <gt/> 0,25 m2-Proben. Nach einer Wassersättigung unter Vakuum wird nach 100 Frost-Tau-Wechseln die Unversehrtheit geprüft. Die Frostbeständigkeit eines Außenbelags ist jedoch nicht allein von der Güte der verwendeten keramischen Fliesen und Platten abhängig. Eine fachgerechte Konstruktion und Verlegung sind zwingend. Beachten Sie dazu bitte das Merkblatt des Zentralverbandes des Deutschen Baugewerbes „Belagskonstruktionen mit Fliesen und Platten außerhalb von Gebäuden“.
  • R 11 = erhöhter Haftreibwert
  • Gepresste Kante Fliesen aus Feinsteinzeug haben nach dem Brenn- und Pressvorgang keine hundertprozentig einheitlichen Kanten. Die Kanten sind i. d. R. etwas runder und leicht unregelmäßig, was diesen Fliesen einen natürlichen Look gibt.
  • Unglasiert Unglasierte Fliesen wirken natürlicher und sind zudem robuster bzw. kratzfester.

Die Fliesenserie Terrazzo feiert das Revival der Terrazzo-Fliesen mit grafischem Muster. Entstanden ist diese besondere Art der Fliesentechnik im 15. Jahrhundert in Italien, in Venedig. Die Überlegungen waren Reste von Marmor, Granit und Quarz wieder zu verwenden. So wurden diese mit Zement vermischt, um eine einheitliche Masse herzustellen. Das Endprodukt überzeugt nicht nur optisch, sondern ist auch besonders haltbar und robust.

  • Zum Onlineshop

Exklusiv für Gewerbekunden.

Jetzt registrieren und Zugriff auf über 100.000 hochwertige Produkte sichern.