Navigation: Terralis › Trends & News › Ein lebensbejahender Trend: Living Coral

Ein lebensbejahender Trend: Living Coral

Farben wirken. Wie, das merkt man in der Regel erst, wenn man sich in Räumen spontan wohl – oder aber extrem unbehaglich fühlt. Gleiches gilt in der Natur: Ein blauer Sommerhimmel belebt das Gemüt, grau verregnete Trostlosigkeit hingegen lässt die meisten Menschen bedrückt zurück. Dabei sehnen sich immer mehr Menschen in ihrem hektischen Alltag nach Behaglichkeit. Nach einer relaxten, positiven Farbwelt, die uns Energie schenkt, ohne uns aufzuwühlen. Hier könnte die Pantone-Farbe des Jahres 2019 „Living Coral“ tonangebend sein. Drinnen wie draußen.

Lebendig und doch sanft

Ein Ton, der aus der Tiefe kommt: Living Coral, genauer Living Coral16-1546, heißt nichts anderes als „lebende Koralle“. Das vom Pantone Color Institute™ zur Farbe des Jahres gekürte Orange mit goldenen Untertönen vitalisiert und ist, so schreibt Pantone in einer Pressemitteilung, „lebendig und doch sanft“. Eine authentische Farbe, die „unser angeborenes Bedürfnis nach Optimismus und freudigem Streben“ übersetzt. Immerhin ist ein Korallenriff wie das eigene Zuhause: Ein wichtiger Lebens- und Schutzraum zugleich.

Je nach Farbkonzept leuchtet der harmonisierende Ton wie in seinem natürlichen Element kontrastreich gegen eine satte, doch eher kühle blau-grüne Umgebung an oder fügt sich sanft in eine eher neutral gehaltene Atmosphäre ein. Der persönliche Geschmack und auch der eigene Mut entscheiden darüber, wie viel Koralle es sein darf. Wir geben ein paar Tipps.

Lebendig gestalten: Tipps zum Umgang mit dem Trend-Ton

Generell gilt: Ton in Ton ist etwas für Profis. Zu viel kann schnell zu viel sein. Deshalb kommt es bei der Gestaltung im Innen- wie im Außenbereich auf die richtige Dosierung und die richtige Farbkombination an.

Starke Kontraste wirken lebendig, sind aber ein eher auffälliges Statement. Das gilt vor allem, wenn Sie das Orange mit tiefen, satten Blau- oder Grüntönen kombinieren. Wer lieber klein anfangen möchte, setzt auf Akzente. Gerade auf Balkon und Terrasse bietet sich die Trendfarbe als bestimmendes Dekoelement an: Kissen, Vasen, Blüten, Übertöpfe oder ein Sonnenschirm fühlen sich mit neutralen Vanille-, Grau- und Beigetöne ebenso wohl wie mit gedeckten Nuancen derselben Farbfamilie. Ob Betonoptik-Fliesen, Naturstein, Granit oder Pflastersteine – sämtliche schlicht zu nennenden Bodenbeläge kontrastieren stimmig und modern doch nie zu laut mit der lebendigen Koralle. Kurzum: Während Tiefseeblau und Koralle stark und präzise wirken, Hellblau und Koralle wiederum ‚romantisierend’ an Südsee erinnern, gleicht Grau aus und nimmt dem rosigen Orange seinen verspielten Charakter. Das Ergebnis ist ein positiver, edler Look.

Wer experimentierfreudiger ist, kann Living Coral natürlich auch mit intensiven Gelb- und Violetttönen kombinieren. Eine eklektische Mischung, die wiederum durch eine Bodengestaltung in schlichten Beigetönen abgemildert wird, ohne an Präsenz zu verlieren.

Living Coral trifft Fliese

Als Farbtupfer und spannender Impuls wird die Trendfarbe sicher Vielen Freude bereiten. Auch wenn manche Fliesenhersteller den Ton für Wand- und Bodenfliesen aufgegriffen haben, wird er vermutlich weniger auf der großen Fläche zu finden sein. Doch als Akzent in Form von Mosaiken, als lebendige Wand in Kombination mit Weiß oder aber auch in modern nüchterner Liaison mit grauem Feinsteinzeug in einer angesagten Betonoptik – Stil kennt keine Grenzen.

Noch ein Tipp: Die Trendfarbe lässt sich übrigens auch wunderbar floral umsetzen, Korallenfarbene Blüten in Betontöpfen wirken edel und modern, ein Arrangement in Körben wiederum ist charmant, lieblich – also ganz gekonnt „Landhaus“. Probieren Sie es aus!

Exklusiv für Gewerbekunden.

Jetzt registrieren und Zugriff auf über 100.000 hochwertige Produkte sichern.